Menu:

Alexander Durek

Designer & Maler
Wissenswertes über den Künstler

Vita





AD-Logo

Selbstportrait  

ARS AURUM

Seit Jahren beschäftigt sich Alexander Durek mit der Verwendung von Echtgold in der historischen Ölmalerei. Dabei war es immer sein Ziel, einen Schritt weiterzugehen als in der bekannten Verwendung von Blattgold. Gold in der Ölmalerei hatte schon immer eine beeindruckende Bewunderung gefunden.

Wenn wir dabei nur an die Ikonenmalerei denken und die Werke von Gustav Klimt – wo Blattgold in der Ornamentik verwendet wurde - gibt es nichts vergleichbares, was dem Wirkungseffekt dieses Edelmetalles am nächsten kommt. Selbst Friedensreich Hundertwasser erkannte diese besondere Wirkung und die einmalige Leuchtkraft des Goldes. Alexander Durek konnte sein Ziel verwirklichen. Durch Anwendung verschiedenster Techniken gelang es ihm in der Ölmalerei, unter Verwendung von Echtgold, völlig neue Maßstäbe zu setzen. Seine Gemälde bestechen nicht nur durch Detailtreue und Präzision. Die Faszination der Gemälde, die aus der Leuchtkraft dem Betrachter entgegen scheint, sucht seinesgleichen. Man fühlt sich geneigt, diesem Ausdruck einen Namen zu geben. Was würde da besser in Betracht kommen als „ARS AURUM“. Die Kunst mit Echtgold zu malen und die perfekte Technik von Alexander Durek macht es erst möglich, Gold in all seinen Wirkungeffekten erleben zu können. In dieser vielschichtigen Kunstepoche, die uns in unserer heutigen Zeit begleitet, ist es beeindruckend und bereichernd zugleich, auf die Gemälde von Alexander Durek zu stoßen.

Dr. Rupert Schreiner (Kunsthistoriker)